Die Zubereitungszeit dauert durch das Ausbacken der Küchlein etwas länger, dafür kann man hier herrlich experimentieren.

Zutaten

1/2 Steckrübe
1/2Knollensellerie
3–4 ELKichererbsenmehl
50 gPankowmehl ersatzweise Paniermehl
Salz
Pfeffer
2Eier
200–300 gRot- oder Weißkohl, blanchiert
1 TLitalienische Kräuter, getrocknet
Sonnenblumen- oder Rapsöl zum Ausbacken

Zubereitung

Steckrübe und Sellerie schälen und in grobe Stücke zerteilen. Mit wenig Wasser in einem Topf aufsetzen und 15–20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Nach dem Kochen zusammen mit Kichererbsenmehl zu grobem Mus stampfen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pankowmehl und die Eier untermischen. Jetzt den Kohl hinzufügen und evtl. mit den italienischen Kräutern würzen. Sollte die Masse jetzt noch zu flüssig sein etwas Kartoffelstärke zugeben.

Jeweils einen EL Öl in die heiße Pfanne geben und kleine Küchlein mit ca. 7 cm Durchmesser von jeder Seite 4 Minuten goldgelb ausbacken. Die Masse ergibt ca. 25 Küchlein.

Dazu passt ein leckerer Salat z.B. aus Pflücksalat, Feldsalat und Hirschhornwegerich mit einer leichten säuerlichen Vinaigrette und einem kleinen Apfel.

Tipps zum Experimentieren

Man kann den Kohl ganz weglassen oder durch andere Gemüse (geraspelte Zucchini, kleingeschnittene Pilze etc.) ersetzen. Oder man ersetzt einen Teil der Steckrübe oder des Selleries durch Möhren.

Und statt des Salates kann man auch Schafskäse, mit etwas Olivenöl und Kräutern angemacht, servieren.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter