Der leicht erdige Geschmack der Roten Bete passt wunderbar zu der Schärfe des Meerrettichs.

Zutaten

300 g Rote Bete
200 gKohlrabi oder anderes Knollengemüse (Mairübchen, Teltower-Rübchen)
1–2 TLMeerrettich (frisch oder aus dem Glas), alternativ Wasabi
Salz
1Zitrone (Saft und Schalenabrieb)
3 ELneutrales Öl (Raps oder Sonnenblumen)
Pfeffer

Zubereitung

Rote Bete waschen, schälen und mit der Julienscheibe in feine Stifte raspeln. Das gleiche mit dem Kohlrabi machen. Gemüsestifte in einer großen Schale mit Salz gut durchmischen und für mindestens 1 Stunde (je länger, desto saftiger wird der Salat) stehen lassen, dabei öfters mal umrühren und evtl. nachsalzen.

Zitrone (Saft und Schalenabrieb) mit dem Öl mischen und über den Salat geben. Mit Pfeffer abschmecken.

Dazu passt frisches Baguette, Fladenbrot oder auch Bratkartoffeln.

Tipp

Wer es gerne schärfer mag kann den Salat auch nach dem Anrichten noch mit Meerrettich oder auch Senf nachwürzen.

Wer es gerne gehaltvoller mag kann auch noch ein oder zwei wachsweiche oder hart gekochte Eier auf den Salat geben. Sieht auch noch sehr hübsch aus.

Kategorien: Rezepte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter