Hallo liebe Solawistas,

vorweg ein ganz herzliches Dankeschön für Eure zwischendurch eintrudelnden
Dankes, Freude und Anerkennungs- Worte! Jede Mail wird gelesen und erfreut uns!
Unsere Arbeit erscheint uns ja schon als sehr Sinn- Voll, wenn dann noch von den
KundenInnen die Frische und der Geschmack anerkannt wird, umso besser 😉

Der Mai lässt uns dieses Jahr etwas ungewohnt zappeln…die ungewöhnliche und lang
anhaltende Kühle lässt das Gemüse auf dem Acker nicht so schnell wachsen, wie
wir aus Vorjahren gewohnt sind. Daher wird wahrscheinlich die Ernte nächste und
übernächste Woche etwas schmaler ausfallen, da wir diese Woche nun den Rest im
Tunnel abernten werden. Später folgt die Ernte aus dem Freiland, im zweiten
Tunnel werden wir die zwei gurkenfreien Beete erst mal neu bepflanzen und die
Ernte von Gurken und Tomaten lässt natürlich noch etwas aus sich warten.

Letzte Woche hatten wir öfter mal Hilfe im Tunnel, so dass jetzt alle Tomaten
angebunden und die ersten Unkrautpflanzen beseitigt sind; schaut auf die Fotos.
Vielen Dank für Eure Tatkraft!

Wir Gärtnerinnen hatten wg. der Feiertage und der Kühle an den Wochenenden (so
dass wir nicht wie sonst mit Gießen, Lüften und Vlies abnehmen beschäftigt sind)
eine kurze Woche, die wir neben der Ernte mit Pflanzen verbrachten. Auf dem
zweiten Acker, rechts neben der Obstwiese, ging`s letzte Woche weiter. Per Hand
wurde der Sellerie gepflanzt und gegen den Tierfraß mit einem Netz abgedeckt.

Dieter hat eine alte, in Einzelteilen gelieferte Pflanzmaschine erstanden und
diese mit Enthusiasmus und seiner Erfahrung erfolgreich zusammengeschraubt. So
konnten wir zu dritt an einem Tag eine Porree-Pflanzaktion einlegen, und gleich
am Freitag Nachmittag, während eines Trockenfensters, noch den Rosenkohl
auspflanzen.

Für heute – grüne Grüße von Midiya und Mira

Kategorien: Newsletter

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar