Dieses Gericht haben wir in Schweden kennengelernt. Eigentlich ist es als Resteessen für übriggebliebenes Fleisch bekannt. Man kann es aber auch in einer vegetarischen Variante mit leicht mediterranem Touch zubereiten.

Zutaten

300 g Möhren
300 g Rote Bete
300 gKartoffeln
2 ELButterschmalz oder Kokosfett, alternativ neutrals Öl
2Zwiebeln
2Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, wer mag auch gerne scharf
Evtl.Speck, Schinkenspeck oder Leberkäs
AlternativKräuter der Provence oder ähnliche
2–4Eier (je nach Appetit 😀)

Zubereitung

Möhren, Rote Bete und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel (1 cm) schneiden. Zuerst die Möhren und die Rote Bete im Fett anrösten, dann nach 15 Minuten die Kartoffeln zugeben. Deckel auflegen und ca. 30 Minuten bei mittlerer Temperatur garen. Gelegentlich umrühren. Die Kartoffeln sollen noch leicht bissfest sein. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. 

Wer möchte kann jetzt den Speck bzw. Leberkäse hinzufügen, sonst kräftig mit Kräutern der Provence abschmecken.

Pytt i Panna in eine vorgewärmte Schüssel geben oder direkt auf vorgewärmten Teller verteilen und in der heißen Pfanne schnell die Spiegeleier anbraten und auf das Gemüse geben.

Kategorien: Rezepte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter